Kugler & Rosenberger > Bildung > Seminarkalender > Seminar-Beschreibung

Bio Basiswissen Teil I

„Ist es wirklich bio?“, „Wie wird das kontrolliert?“, „Was macht der Bio-Bauer anders als der konventionelle Landwirt?“, „Wozu gibt es Anbauverbände?“

Mit diesen oder ähnlichen Fragen setzen sich Mitarbeiter in der Bio-Branche im täglichen Gespräch mit Kunden und Lieferanten auseinander. Deshalb sind grundlegende Kenntnisse über die Besonderheiten des biologischen Landbaus und dessen Produkte unerlässlich. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern Grundlagenwissen zur Verarbeitung und Veredelung ökologischer Rohstoffe an die Hand zu geben.

Dabei geht es nicht nur um theoretische Wissensvermittlung. Es findet auch praktisches Erleben statt, z. B. durch Betriebsbesichtigungen und Probierabende. Zusätzlich erlernen die Teilnehmer in zahlreichen Übungen, das angeeignete Wissen kurz und prägnant für Kunden und Lieferantengespräche zu formulieren und bei alltäglichen Bio-Fragen sicher aufzutreten.

Seminarinhalte

Ökologische Landwirtschaft allgemein

Bio-Getreideanbau

Was ist typisch für ökologischen Getreideanbau?

Bio-Obst und -Gemüse

Kennenlernen verschiedenster Obst- und Gemüsesorten, deren Verwendung, Besonderheiten usw.

Bio-Richtlinien

Bio-Anbauverbände

Welche gibt es, worin unterscheiden sie sich?

Termine

10.05.-11.05.17
Beginn 10 Uhr, Ende gegen 16 Uhr

Kursdauer

2 Tage

Kurspreis 249,- € (zzgl. MwSt)
Kosten für Verpflegung und Unterkunft sind direkt mit dem Seminarhaus abzurechnen.
Veranstaltungsort

Kloster Plankstetten

Anmeldung >

Zurück